Sie befinden sich hier: Aktuelles / Nachrichten


Spielplatzumgestaltung in der Gropiusstadt erfolgreich!
Kategorie: Aktuelles, Nachrichten
​​​​​​​Am 18. September gab es auf dem Gelände des Spielplatzes an der Lipschitzallee/Ecke Sollmannweg viele zufriedene Gesichter und spielende Kinder zu sehen. Nach etwa einem halben Jahr Bautätigkeit wurde der öffentliche Spielplatz (Eigentümer ist das private Wohnungsunternehmen Gropiuswohnen) mit etwa 100 Teilnehmern (davon 30 Heranwachsende) feierlich eingeweiht.
Fehlendes Bild ""

Fehlendes Bild ""

Die Einweihung wurde vom Bezirksbürgermeister Martin Hikel sowie den beiden Stadträten Falko Liecke und Jochen Biedermann vorgenommen. Weitere Redner waren die Bezirksbeauftragte für Menschen mit Behinderung (gleichzeitig federführend im Programm Zukunft Stadtgrün Gropiusstadt), Katharia Smaldino, der Geschäftsführer der Gropiuswohnen, Olaf Kamp, die Inhaberin des beauftragten Büros für Landschaftsarchitektur, Birgit Teichmann, und die Teamleiterin des örtlichen QMs Gropiusstadt, Petra Haumersen.

 

Die Umgestaltung und Aufwertung des Spielplatzes geht auf die Initiative des örtlichen Quartiersmanagements zurück, das im Rahmen einer Befragung von Gropiusstädter Kindern und Jugendlichen sowohl herausgefunden hat, was die Zielgruppe sich gerne in Punkto Spielen, Bewegung und Gestaltung wünscht, als auch, welche Freiflächen im Besonderen genutzt werden. Der Spielplatz an der Lipschitzallee / Ecke Sollmannweg hatte zwar auf Grund seiner Größe und geringen Einsehbarkeit Qualitäten aufzuweisen, aber die wenigen Spielgeräte waren von Sand umgeben, der nicht nur das Begehen erschwert sondern auch trist wirkte.

 

Nach der Umgestaltung können auf dem Gelände Kids bis etwa 13 Jahren rutschen, scaten, Basketball spielen, Roller und Fahrrad fahren, klettern, schaukeln, Bolzen und Sandburgen bauen. Die Angebote sind in Teilräume zoniert, was die Entdeckung des Spielplatzes spannender macht und zu einer gewissen Entzerrung der Nutzungen beiträgt. Wie gut das Konzept funktioniert, davon haben sich die etwa 30 Kinder am 18. September bereits überzeugt und die Einweihung durch ihr ausgelassenes Spielen und das von ALBA Basketball angeleitete Streetball-Spielen zusätzlich belebt.

Die Umgestaltung ist zur Hälfte aus Mitteln der Städtebauförderung (Soziale Stadt, Zukunft Stadtgrün) finanziert worden. Die andere Hälfte wurde mit Eigenmitteln des Eigentümers getragen.

 

 

 







< Zurück zur Auswahl-Liste

Die Aktionen zu „100 Jahre Bauhaus“ in der Gropiusstadt, 2019
 

Veranstaltungen

ACHTUNG:

Aufgrund der Corona-Epidemie ist
das Gemeinschaftshaus Gropiusstadt bis auf Weiteres geschlossen.

 

Der Verein ImPuls steht für telefonische Beratung
weiter zur Verfügung Mo-Fr unter 90239-1415 und 0163 2100 582
 

Die Katholische Kirchengemeinde St. Dominicus bietet tagsüber
eine telefonische Seelsorge an unter Tel. 667 9010.
Mo -Fr von 12-15 lädt die Kirche zum stillen Gebet.
Gottesdienst im Livestream gibt es z.B
sonntags um 11 Uhr unter www.sankt-dominicus.de
 

Die Beratung der Bürgerhilfe an der Lipschitzalle 70
erfolgt ebenfalls telefonisch unter 60250908.
Hilfesuchende können ihre Kontaktdaten in den
Bürgerhilfe-Briefkasten werfen, das Team meldet sich dann.