Sie befinden sich hier: QM / Handlungskonzept


Handlungskonzept

Das Handlungskonzept - die Handlungsfelder

Das Quartiersmanagement hat gemeinsam mit seinen Auftraggebern und dem Quartiersrat ein Handlungskonzept mit mehreren Schwerpunkten entwickelt:

•    das Zusammenleben in guter Nachbarschaft
•    gute Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche
•    qualitätvolle Aufenthaltsorte draußen und
•    Gesundheitsförderung

Im Rahmen dieser Schwerpunkte wurden Projekte entwickelt. Ziel der Projekte war und ist immer eine nachhaltige Verbesserung der Situation im Quartier. Ganz wichtig ist, dass Bewohnerinnen und Bewohner selbst aktiv werden können.

Das Handlungskonzept galt bis 2017. Danach begann für das QM Gropiusstadt der so genannte "Verstetigungs-Prozess". Das bedeutet, dass sich das QM zum 31.12.2020 aus dem Gebiet verabschiedet.

Was Verstetigung genau heißt und was bis Ende 2020 noch im Gebiet passiert, lesen Sie unter dem Menüpunkt "Verstetigung".



Hier können Sie das Handlungskonzept (IHEK) 2017 für unser Gebiet herunterladen.

Die Aktionen zu „100 Jahre Bauhaus“ in der Gropiusstadt, 2019
 

Veranstaltungen

ACHTUNG:

Aufgrund der Corona-Epidemie ist
das Gemeinschaftshaus Gropiusstadt bis auf Weiteres geschlossen.

 

Der Verein ImPuls steht für telefonische Beratung
weiter zur Verfügung Mo-Fr unter 90239-1415 und 0163 2100 582
 

Die Katholische Kirchengemeinde St. Dominicus bietet tagsüber
eine telefonische Seelsorge an unter Tel. 667 9010.
Mo -Fr von 12-15 lädt die Kirche zum stillen Gebet.
Gottesdienst im Livestream gibt es z.B
sonntags um 11 Uhr unter www.sankt-dominicus.de
 

Die Beratung der Bürgerhilfe an der Lipschitzalle 70
erfolgt ebenfalls telefonisch unter 60250908.
Hilfesuchende können ihre Kontaktdaten in den
Bürgerhilfe-Briefkasten werfen, das Team meldet sich dann.